BASKO-ABSPERR-SYSTEME
Gesundheitsgefährdende Emissionen

[ BASKO ] · [ Vorteil ] · [ Einsatzbereich ]

Seit Ende der 1980er Jahre ist bekannt, dass die Innenraum-Luft häufig stärker belastet ist als die Außenluft. Ursache für dieses Phänomen ist der Trend, Gebäude immer stärker abzudichten, um Energie einzusparen, während zugleich für Einrichtungsgegenstände und Baustoffe vermehrt synthetische Materialien eingesetzt werden, deren Eignung für den Innenraumbereich nicht oder nicht ausreichend geprüft wurden. Ausgasungen von Formaldehyd, Lösemitteln (PERs, Aldehyde), PAKs sowie von Holzschutzmitteln belasten die Raumluft von Büros, Privathäusern und Wohnungen kontinuierlich mit einer Vielzahl gesundheitsschädlicher und Allergie auslösender Stoffe. Zudem treten durch Klimaanlagen, Befeuchtungssysteme oder feuchtes Mauerwerk zusätzlich häufig mikrobiotische Belastungen auf. Alle diese Faktoren können zu bekannten Phänomenen wie dem "Sick Building Syndrom" führen. Nach einer Erhebung der Weltgesundheitsorganisation WHO leiden schon mehr als 30% der Menschen in den Industriestaaten an Symptomen dieses Krankheitsbildes, wie Kopfschmerz, Schleimhautreizungen, Müdigkeit, Lufttrockenheitsgefühl und vielem mehr.

Obwohl Schadstoffe häufig Ursache für diese und andere chronisch verlaufende Krankheiten sind, werden sie meistens nicht als deren Auslöser erkannt.

Maßnahmen:

Grundsätzlich gilt, dass belastete Gegenstände nach Möglichkeit entfernt werden sollten.
Wo dies nicht möglich ist, können BASKO-Absperrlack-Systeme Schadstoffausgasungen um bis zu 98% reduzieren. Beachten Sie dazu die entsprechenden Informationen.