BASKO-ABSPERR-SYSTEME
Gesundheitsgefährdende Emissionen

[ BASKO ] · [ Vorteil ] · [ Einsatzbereich ]

PCP-, Lindan-, DDT- und PCB-Emissionen werden durch BASKO-Systeme bis zu 98 % reduziert, Langzeiterfahrungen unter Realbedingungen liegen vor.

Die BASKO-Maskierungssyteme werden seit 1993 vom unabhängigen ECO Umweltlabor Köln hinsichtlich Absperrwirkung gegenüber PCP, Lindan und PCB getestet. Seit 1989 werden sie in Einfamilienhäusern und anderen Bauobjekten eingesetzt.

BASKO ist das einzige Maskierungssystem, das zu 100 % aus nachwachsenden Rohstoffen besteht, die auch im Lebensmittelbereich eingesetzt werden. Alle Produkte sind voll deklariert und auf ihre nachhaltige Verträglichkeit für Mensch und Umwelt geprüft. So können Verbraucher selber entscheiden, welche neuen Stoffe sie in ihre Wohnung bringen möchten.

Die Vorteile sind einzigartig:

  • Hohe Absperrwirkung,
  • wirkungsvolle Maskierung durch hohen Festkörpergehalt und hohe Schichtdicke,
  • hohe Elastizität des Filmes durch natürliches Lärchenholz,
  • ausschließliche Verwendung nachwachsender, nicht-toxischer Rohstoffe,
  • Volldeklaration der eingesetzten Rohstoffe,
  • nur geringfügige Aktivierung der Schadstoffe bei der Verarbeitung,
  • keine Freisetzung neuer Schadstoffe,
  • Überstreichbarkeit mit LIVOS-Produkten.

Die Lacke erfüllen die Norm DIN EN 71-3 (keine Migration von Schwermetallen aus dem Anstrich).

Mit BASKO behandelte Oberflächen sind nach Abschluss der Maßnahme im leichten Honigton eingefärbt und hochglänzend. Eine Mattierung dieser Oberflächen ist mit BASKO-Lasur möglich. Zur weiteren farbigen Gestaltung von BASKO-behandelten Flächen stehen die bewährten LIVOS-Produkte zur Verfügung. Holzoberflächen können lasiert oder lackiert werden, behandelte Wandflächen mit DUBRON-Dispersionen neu weiß gestrichen oder neu tapeziert werden.